Romrod. Die Rettung von Menschenleben wurde am 7. November von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Romrod in einem Waldstück nahe der Wüstung Merschrod trainiert. Das Szenario sah einen unter einem Baumstamm eingeklemmten Forstarbeiter vor.

Romrod. Aus dem halben Kreisgebiet rückten am 19. Oktober zahlreiche Rettungskräfte zu einer Großübung nach Romrod aus. Das Szenario sah einen Brand in dem neuen Seniorenwohnheim in der Ortsmitte vor, bei dem es mehrere Verletzte gab. „Das Feuer brach im zweiten Obergeschoss aus und schloss mehrere Bewohner in Rauch und Flammen ein“, schilderte einer der Übungsinitiatoren Ulf Immo Bovensmann vom Alsfelder Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes zum Ausmaß. 

Strebendorf. Der Brand eines Viehstalls in Strebendorf stellte am 28. September das Szenario für eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Romrod dar. Rund 50 Feuerwehrleute bekämpften die fiktiven Flammen. Für den groß angelegten Löschangriff wurde eine lange Schlauchstrecke zum Übungsort verlegt, der sich am Ortsrand des Dorfes befand. Dort wurde auch mit Leiterteilen eine provisorische Entnahmestelle für das Löschwasser aufgebaut.