Romrod. Ein Verkehrsunfall hat am späten Abend des 7. Januars 2021 für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr in Romrod gesorgt. Bei dem Unfall im Stadtgebiet wurde von der Polizei ein Fahrzeugwrack ohne Insasse aufgefunden.

Die Polizisten forderten daraufhin die Feuerwehrleute und eine Rettungshundestaffel zur Hilfe an, um den möglicherweise schwer verletzten Fahrer im starken Schneefall aufzufinden. Rund zwanzig Feuerwehrleute waren mit drei Fahrzeugen für die Suche im Einsatz. Unter anderem wurde ein Lichtmast zur Ausleuchtung in Betrieb genommen.

Die Suche wurde durch die Polizei abgebrochen, da im weiteren Verlauf der Ermittlungen eine schwere Verletzung des Unfallfahrers ausgeschlossen werden konnte.