Romrod. Eine kilometerlange Ölspur sorgte am 20. Mai 2021 für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr in Romrod. Laut Feuerwehrangaben hatte ein Fahrzeug auf der Bundesstraße 49 mehrere Liter an Betriebsstoffen verloren.

Die glänzend-schimmernde Spur auf dem Asphalt verursachte für die übrigen Verkehrsteilnehmer unangenehme Rutschpartien. „Die Reifen hatten keinen Grip mehr, die Bremswege wurden ungewollt länger“, so ein Feuerwehrsprecher. Mehrere Feuerwehrleute waren vor Ort, um die Unfallgefahr abzuwehren. Unter anderem wurde ein spezielles Bindemittel zur Wiederherstellung der Rutschfestigkeit ausgebracht. (Archivfoto)