Romrod. Gruselige Fratzen und schaurig-lachende Gesichter: Das Feuerwehrhaus der Stadt Romrod verwandelte sich am 25. Oktober zur „Monsterfabrik“. Passend zu Halloween hatte die Jugendfeuerwehr zum Kürbisschnitzen eingeladen. Die Mädchen und Jungen waren mit Messern und Löffeln am Werk, um die orangenen Panzerbeeren auszuhöhlen und zu verzieren.

„Die Schnitzereien konnten individuell gestaltet werden, dadurch glich kein Kürbis dem anderen“, so Jugendfeuerwehrwart Stefan Bing zur Aktion. Die kleinen Halloween-Kunstwerke leuchten nun wohl längere Zeit vor den Haustüren des Feuerwehrnachwuchses in der Schlossstadt.