Romrod. Eine überhitzte Lüftungsanlage führte in der Nacht zum Samstag zu einem Feuerwehreinsatz in Romrod. Die Hitze löste eine automatische Brandmeldeanlage in einem Hotel aus, die Gäste wurden in der Folge evakuiert. „Für sie bestand jedoch zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr“, so ein Feuerwehrsprecher.

Die Einsatzkräfte überprüften die Lüftungsanlage mit einer Wärmebildkamera und setzten sie außer Betrieb, dazu war ein Feuerwehrtrupp unter Atemschutz im Einsatz. Wie die Feuerwehr mitteilte, zeigten sich die Hotelgäste für den außerplanmäßigen Weckdienst sehr verständnisvoll.