Romrod. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 20. Juni auf der Bundesstraße 49 zwischen Feldatal und Romrod. Laut ersten Polizeiangaben kam ein 20-jähriger Autofahrer aus Gemünden (Felda) von der Fahrbahn ab und überschlug sich an einer Leitplanke, das Fahrzeug blieb seitlich an einer Waldböschung liegen.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Romrod, ein Notarzt und ein Rettungsteam des Vogelsbergkreises sowie der ADAC-Rettungshubschrauber 28 aus Fulda eilten dem Verunfallten zur Hilfe. Er wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen. Der entstandene Sachschaden konnte vor Ort nicht beziffert werden. Während der Rettungsarbeiten war die Bundesstraße zeitweise voll gesperrt.