Romrod. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Romrod trainierte am 2. Februar die Rettung von Menschenleben. Gleich vier Übungsszenarien wurden von den Feuerwehrleuten absolviert, dazu zählten zwei Verkehrsunfälle und zwei Wohnungsbrände. „Unglücken kann man nur mit guter Ausbildung entgegentreten“, so Wehrführer Heiko Heilbronn zum Umfang.

Romrod. Drei Feuerwehrleute sind im Januar bei Einsätzen ums Leben gekommen. Die tödlichen Unglücke ereigneten sich in Crailsheim (Baden-Württemberg), Unterstall (Bayern) und Kitzingen (Bayern). Aus Zeichen der Verbundenheit wurde deutschlandweit an den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr ein Trauerflor angebracht, auch in Alsfeld und Romrod.

Romrod. Schlimmeres konnte am 21. Januar durch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Romrod verhindert werden. Die Brandschützer löschten einen Entstehungsbrand in einem Wohngebäude. Laut ersten Angaben brachen die Flammen im Bereich eines Kaminofens im zweiten Obergeschoss aus, zur Brandursache machte die Polizei noch keine Angaben.